SuperPeel MDA

Bringen Sie Ihre Haut zum Strahlen!

Hinter dem medizinischen Fachbegriff verbirgt sich ein effizientes Intensiv-Peeling mit Mikrokristallen. Kurz MDA genannt. Das komplett schmerzfreie Verfahren verfeinert die Poren sichtbar – für ein glattes und zartes Hautrelief. Dank der tiefenwirksamen und gleichzeitig besonders sanften Methode wenden wir die Mikrodermabrasion an bei:

  • licht- und altersgeschädigte Haut
  • stark verhornte Haut
  • Pigmentstörungen
  • Unreinheiten

Die belastete Haut kommt wieder in Balance.

Was passiert bei der Mikrodermabrasion?

In Zusammenarbeit mit meiner Kollegin Regina Höfinger – Kosmetik Wagram und den Angaben des Herstellers der REVIDERM AG anschaulich erklärt, um die häufigsten Fragen zu beantworten.

1. Ihre Haut wird erst gereinigt, mit speziellen Enzym-Peelings vorbehandelt und damit auf die MDA vorbereitet.

2. Für ein intensiveres Ergebnis kann nach dem Enzym Peeling auch noch eine Durchblutungsmaske angewendet werden.

3. Die Hornzellen werden mit der MDA abgetragen. Je nach Hauttyp in mehreren Durchgängen.

4. Ihre Haut ist auf die nachfolgende Pflege vorbereitet, die sie jetzt auch dringend braucht.

Durch das Abtragen der Hornzellen ist die Haut nämlich nicht nur aufnahmefähiger geworden, sie würde, ohne der passenden Pflege, auch Feuchtigkeit verlieren. Ein Wirkstoffkonzentrat und eine intensive Maske sind jetzt ein MUSS. Ein absoluter Booster sind Collagene Vliese zur tiefen Versorgung der Haut.

 

enzyme

Enzyme spalten die abgestorbenen Hautzellen und bereiten so die Haut auf die Mikrodermabrasion vor.

 

hornzellen

Die Mikrodermabrasion trägt sanft und sicher die Hornzellen ab. Zum Vorschein kommt eine zarte, glatte Oberfläche

wirkstoffe

Individuell abgestimmte Wirkstoffe werden tief in die Haut gebracht, um ihre maximale Wirkung zu entfalten.

Was ist nach der Mikrodermabrasion zu beachten?

MDA nie ohne ausgewählte Pflege!
MDA ohne eine passende Wirkstoffpflege ist etwa so wie Pflanzen nicht zu düngen und zu gießen, aber eine Blumenpracht zu erwarten. Einfach nicht professionell und nicht durchdacht!

Die Haut braucht nach der kontrollierten Abtragung Versorgung und Schutz. Das passende Heimpflegeregime ist unerlässlich. Nach einer MDA dürfen nur sorgfältig ausgesuchte, am besten hautidentische, Wirkstoffe auf die Haut. Hier sollte eine gute Aufklärung seitens der Kosmetikerin und Ihr Einverständnis erfolgen. Haben Sie keine Aufklärung bekommen? Keinen Heimpflegeplan für die nächsten Tage, keine Empfehlung? Dann sollten Sie nachdenken, ob Sie eine MDA machen lassen. Eine MDA ist eine sehr intensive Behandlung, die ohne die passende Pflege, mehr Schaden als Nutzen bringen kann.

To-Do Liste für die nächsten 3 Tage:

1. Einen hohen LSF verwenden – auch bei wenig Sonne

2. Keine Produkte verwenden, die ätherische Öle, Silikone oder zu viele Lipide enthalten Silikone machen zwar ein sehr kuscheliges Gefühl auf der Haut, aber sie dichten ab. D.h. es kommt nichts mehr rein und Ihre Haut „verdurstet“. Ähnlich passiert es mit sehr Lipid reichen Pflege. Ätherische Öle in Kosmetikprodukten könnten nach der MDA zu unerwünschten und unkontrollierten Überreaktionen führen. D.h. in diesem Fall sind wir wieder bei der Aufklärung. Entweder, Sie verwenden so oder so die Produkte, mit denen sie behandelt worden sind, dann ist alles gut oder Sie sollten zumindest einen Post Peeling Kit für die nächsten paar Tage mitnehmen. Nur so haben Sie auch wirklich nach einer MDA Freude mit Ihrer Behandlung und mit Ihrer Haut.

3. Verzicht auf Sauna, Dampfbäder, Schwimmbäder. Des Weiteren kein Staub und Schmutzarbeiten – lässt sich gut zu Hause als Ausrede einbauen – Schatz, kann die nächsten Tage nicht putzen, habe eine MDA bekommen. Bei diesem Punkt müssen auch die vielen MDAs angesprochen werden, die oft in Wellness Hotels durchgeführt werden. Grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden ABER Sie müssen sich im Klaren sein, dass die nächsten Tage Sauna, Dampfbad und schweißtreibender Sport absolut Tabu sind. Auch das sollte vor der Behandlung besprochen werden. Wer möchte schon  in einem 5* Hotel mit hochrotem fleckigen Kopf zum Abendessen erscheinen (z.B. weil Öle in der Sauna der Haut nach der MDA nicht gutgetan haben)

Was bringt/bewirkt die Mikrodermabsion?

Verfeinertes Hautbild:
Der SkinPeeler trägt verhornte Zellen schonend und kontrolliert ab. Bei der Behandlung werden Mikrokristalle in hoher Geschwindigkeit auf Ihre Haut gestrahlt und durch ein Vakuum wieder abgesaugt. Die Haut ist befreit und kann wieder atmen.

Wirksame Hautpflege:
Nach der Mikrodermabrasion ist Ihre Haut optimal für die dermokosmetischen Produkte vorbereitet: Hocheffiziente Wirkstoffe dringen tief bis in die untersten Hautschichten ein. Sie regen das Gewebe an, Kollagen und Elastin zu produzieren – die Haut regeneriert sich wie von selbst.

Nachweislicher Erfolg:
Sofort nach der Behandlung ist Ihre Haut deutlich fester, glatter und feiner. Falten wirken gemildert – für ein jugendliches und frisches Aussehen.

Wie oft kann ich eine MDA machen?

Als Kur: Je nach Hauttyp und dem Zeitfenster für den gewünschten Erfolg kann man die MDA als Kur einsetzen ca. 1x in der Woche 4 x hintereinander, dann werden die Abstände erhöht (hier ist eine individuelle Beratung absolut notwendig).

Als Baustein der kosmetischen Behandlung: Entweder als Single Treatment oder als ein Baustein eines Treatments.

Warum ist eine professionelle Aufklärung und Beratung so wichtig?

Hier nur ein paar Fragen um klar zu machen, wie wichtig eine richtige Anamnese und Beratung vor einer kosmetischen Behandlung ist.

  • Was möchte ich mit der MDA erreichen?
  • Welche Produkte benutze ich derzeit zu Hause – passen sie zur MDA?
  • Nehme ich Medikamente (z.B. Antibiotika, Medikamente, die die Haut lichtsensibel machen oder Aspirin)?
    Hier ist eine genaue Anamnese wirklich wichtig. Nicht aus Neugierde, sondern weil wir Leitlinien konform arbeiten möchten.
  • Habe ich in der letzten Zeit eine Schönheits-OP gehabt, Filler, Fäden usw….?
    Hier muss eine Distanzzeit berücksichtigt werden, damit Sie mit der Kombination der Behandlungen Freude haben.
  • Wann fahre ich das nächste Mal in den Urlaub und wohin /Lichtschutz?

Unbedingt abzuraten: Bitte Hände weg von den sogenannten MDA Heimgeräten bzw. der „MDA aus der Tube“. Diese Produkte können zu Hautverletzungen, Irritationen und auf Dauer zu extrem empfindlicher Haut, mit nicht reparablen Schäden führen. Mikrodermabrasion ist eine intensive Behandlung, die nur von gut ausgebildeten Fachkräften durchgeführt werden sollte – IHRER HAUT ZULIEBE!
Ihre Haut wird es ihnen danken.

Nachtpflege

Den Schönheitsschlaf gibt es tatsächlich.
Jede einzelne Zelle, jedes Gewebe, jedes Organ also der Gesamtorganismus besitzt ein molekulares Uhrwerk – egal ob in Leber oder Niere, Herz oder Darm, Immunsystem oder Haut. „Wir verfügen also über einen regelrechten Laden an Inneren Uhren“.

Mit diesem „Uhrladen“ beschäftigt sich u.a. eine relativ neue Wissenschaft – die Chronobiologie.
Studien haben gezeigt, dass bestimmte Stoffwechselvorgänge einem 24 Stundenrhythmus unterliegen. Das heißt während wir schlafen laufen die Regenerations- und Reparaturprozesse der Haut auf Hochtouren. Wir machen unseren Schönheitsschlaf!

Was ist unter Regeneration zu verstehen?

Regeneration bedeutet wörtlich „Wiedererzeugung“. In der Medizin bezeichnet man mit diesem Begriff die funktionelle (die Tätigkeit der Zelle betreffend) und morphologische (die Gestalt der Zelle betreffend) Wiederherstellung eines geschädigten Gewebes oder eines Organs durch Neubildung von Zellen.

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und zugleich eines der regenerationsfreudigsten: Innerhalb von etwa vier Wochen erneuert sich die menschliche Körperhülle. In einem lebenslangen Kreislauf wandern Zellen aus den tieferen Hautschichten an die Oberfläche, wo sie schließlich abgestoßen werden.

Damit dieser Regenerationsprozess optimal funktioniert, müssen die Hautzellen gut versorgt sein – und zwar von innen und außen.

Was ist unter Reparatur zu verstehen?

Die Erbsubstanz ist der Schatz jeder Zelle. Ununterbrochen wird unser Bauplan geprüft. Unter DNA-Reparatur versteht man verschiedene biochemische Mechanismen, die mithilfe von Enzymen durch endogene oder exogene Faktoren entstandene DNA-Schäden beseitigen. Diese Reparatur ist für eine fehlerfreie DNA-Replikation unabdingbar. Erfolgreiche Reparaturmechanismen halten den DNA-Strang intakt.

Schön im Schlaf

Nachtcremes mit effizienten, innovativen Wirkstoffsystemen von REVIDERM © zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:
Angaben laut Hersteller REVIDERM AG

  • Gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Haut ein
  • Kurbeln Repair- und Anti-Aging-Prozesse im Schlaf an
  • Regen das Zellwachstum und den Stoffwechsel an
  • Neutralisieren freie Radikale
  • Verbessern die Feuchtigkeitsbindung

Unsere passenden Produkte

Peeling

Der absolute Geheimtipp für eine feine, reine, klare, frische und straffe Haut – Get the Glow

Peeling“ nennt man eine äußerliche Behandlung der Haut mit natürlichen Fruchtsäuren, chemischen Säuren, Kristallen oder Enzymen. Welches Peeling angewandt wird hängt entscheidend vom Hauttyp und Hautzustand sowie der Jahreszeit ab. Eine ausführliche Hautanalyse und ein Beratungsgespräch vorab ist daher immer empfehlenswert.
Seit der Entdeckung der hautverbessernden Eigenschaften wurden zahlreiche Verfahren entwickelt:

  • Mechanische Peelings
  • Enzymatische Peelings
  • Chemische Peelings

Peelings mit der Technologie des 21. Jahrhunderts…

  • lösen Verhornungen
  • wirken entzündungshemmend und beruhigend
  • lösen Verklebungen auf der Haut
  • verbessern die Wirkstoffaufnahme der Haut
  • mildern Pigmentverschiebungen
  • verfeinern das Hautrelief
  • sind wunderbare Anti-Ager

Was passiert in und mit der Haut!

Die äußerste Schicht der Haut bildet die eigentliche Schutzhülle gegenüber der Umwelt und Verlusten z.B. von Wasser von Innen. Gebildet wird diese Schutzhülle aus mehreren Schichten abgestorbener Hornzellen und vor allem Fetten. Ähnlich wie bei einer Mauer bestehend aus Ziegelsteinen und Mörtel. Man spricht von der sogenannten Hautbarriere.

Eine gesunde Haut hat ca. 30 Zelllagen. Es gibt verschiedene Umstände, dass die Zahl der Zelllagen sich erhöht. Das kann durch UV-Licht Exposition, Feinstaub oder einfach nur im Rahmen der Alterung sein. Da die Dicke der Haut, hier der Oberhaut, sich nicht verändert, wird das Verhältnis von lebenden, also aktiven, Zellen zugunsten der toten Hornzellen erhöht. Die Haut verhornt! Peelings werden daher eingesetzt, um sonnen- oder altersbedingt erhöhte Zelllagen zu reduzieren, Falten, Pigmentflecken und oberflächlich eingesunkenes Gewebe zu bessern oder zu beseitigen und die Haut zu straffen.

Peeling Produkte

© REVIDERM

Peeling in der Heimpflege

Viele von uns kennen Rubbelpeelings (mechanische Peelings ) mit Mandelkernen und anderen groben mechanischen Schleifpartikel sowie Rezepturen für selbstgemachte Peelings aus Zucker, Salz oder Kaffee. Im schlimmsten Fall noch angewandt mit einem Reinigungsbürstchen (Frimator ). Da ist die Zerstörung der Hautbarriere fast garantiert.

Vergleichen Sie es mit mutwillig verursachten „Löchern im Dach“. Erweisen Sie Ihrer Haut einen Gefallen und werfen Sie solche Peelings in den Mülleimer. Einfach weg damit! Ihre Haut wird sich freuen. Durch die Körnchen wird die Haut verletzt und es kommt zu einem sogenannten „Memory-Effekt“. Das bedeutet die Haut bildet mit der Zeit immer mehr Hornschüppchen, etwas überzeichnet beschrieben, „Hornhaut“. Bei erweiterten Gefäßen, züchten Sie noch mehr erweiterte Gefäße, durch die starke mechanische Manipulation der Haut.

Peelen Sie daher in der Heimpflege idealerweise 1 – 2 x pro Woche mit einem enzymatischen Peeling. Schnell, effektiv und schonend.

Sonnenschutz

Ohne Reue Sonne genießen

Wir genießen die Sonne nicht nur, wir brauchen sie auch:

  • sie wärmt
  • sie erhellt mit ihrem Licht auch unsere Psyche
  • sie wird von der Haut benötigt, um die Vitamin-D-Produktion anzuregen
  • sie hilft sogar, unsere innere Uhr im Takt zu halten

Wir empfinden gebräunte Haut attraktiv, fühlen uns gesund und gepflegt. Aber die UV-Strahlung und die Erwärmung der Haut durch Infrarot birgt auch Gefahren, die auch sichtbar werden:

  • die Zellen werden geschädigt mit der Folge bis hin zu Krebs
  • die Haut sieht ausgetrocknet, müde und welk aus
  • die Speicherfunktion der Haut wird gestört
  • die Bildung freier Radikaler wird gefördert
  • die Haut erscheint dünner
  • die Haut altert schneller
  • Pigmentverschiebungen werden sichtbar
  • die Faltenbildung ist deutlich erhöht
  • die Elastizität der Haut nimmt merklich ab
  • Gefäße werden labiler

Das Sonnenkonto

Informieren Sie sich über verschiedene Portale im Web über Ihren Fototyp/Hauttyp und die Länge, die Sie in der Sonne verweilen sollten. Neben dem Farbtyp/Hauttyp haben die Hautärzte auch Sonnenbrände in der Kindheit und das Freizeitverhalten im Erwachsenenalter als Risikofaktoren ausgemacht. Alles wird sozusagen auf das Sonnenkonto eingezahlt und summiert sich. Die Folge allen Verhaltens sind die Spätschäden, die sich im schlimmsten Fall als Hautkrebs zeigen.
Vernünftig mit der Sonne umzugehen, bedeutet keinen Sonnenbrand bekommen.

Eingecremt und doch „verbrannt“

Sonnenschutzmittel haben chemische Komponenten und bieten auch einen physikalischen Schutz, nur wir schaffen es fast nie uns perfekt einzucremen.
Beachten Sie daher:

  • Verwenden Sie ausreichend Sonnenschutzmittel, also großzügig besonders wichtig die „Sonnenterrassen“: Gesicht, Ohren, Schultern, Glatze, Fußrücken
  • Der Sonnenschutz entfaltet erst eine halbe Stunde nach Auftragen seine Wirkung, also rechtzeitig auftragen.
  • Massieren Sie den Sonnenschutz nicht ein
  • Verwenden Sie den Sonnenschutz als Tagespflege
  • Verwenden Sie eine Tagescreme kommt der Sonnenschutz on TOP
  • Achten Sie auf die Verweildauer in der Sonne entsprechend Ihrem Fototyp/Hauttyp Sonnenschutzmittel knipsen die Warnlampe Sonnenbrand weg
  • Nachcremen empfiehlt sich, da sich die volle Wirkung durch Schweiß, Sand, Wasser reduziert
  • Nachcremen erhöht jedoch nicht die erlaubte Verweildauer in der Sonne

Kleinkinder nie ungeschützt in die Sonne, Babys nie in die Sonne!

Intelligenter Lichtschutz für gesunde Haut

Angaben laut Hersteller REVIDERM AG

REVIDERM© schützt die Haut mit innovativen Lichtschutzprodukten für jeden Fototyp/Hauttyp und jeden Anwendungswunsch. Ob Bi-Gel, Creme oder Spray – die intelligenten Formulierungen mit UV-A und UV-B Breitbandfilter, Infrarot- und Radikalschutz sowie einem Kollagen Protektor bewahren Gesicht und Körper vor Sonnenbrand, Lichtschäden und Faltenbildung. Nach dem Sonnenbad bringt die angenehm kühlende und regenerative After-Sun Pflege die gestresste Haut wieder in Balance.

beach serum

Moisturizer Serum in und nach der Sonne
Triple-Moist Complex mit Hyaluronsäure und hautidentischen NMFs schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust durch thermische Belastung. Super geeignet zur Nachpflege in der Sonne. Das Produkt ist thermostabil und frei von Duftstoffen.

Beach Serum Reviderm
© REVIDERM

daily sun screen SPF 20

Ultraleichte Sonnenpflege mit Licht- und Infrarot-Schutz (LSF 20) ab UR
Ultraleichte Sonnenpflege mit Licht-, DNA- und Infrarot-Schutz (LSF 20)
Die Lichtschutz-Formel mit UVA-/UVB-Breitbandfilter, innovativer Infrarot-Technologie und Radikalschutz beugt lichtbedingten Haut- und Zellschäden effektiv vor. Hyaluron bewahrt die sonnenstrapazierte Haut vor dem Austrocknen. Die Rezeptur ist selbst bei hypersensibler, zu Mallorca-Akne und Allergien neigender Haut ausgezeichnet verträglich. Der Effekt: Die Haut ist zuverlässig vor lichtbedingter Alterung geschützt.

Daily Sun Sceen Reviderm 20
© REVIDERM

solar skin shield SPF 30

Hightech-Sonnenpflege mit Licht-, Infrarot- und Kollagen-Schutz (LSF 30) . Die innovative Formel mit UVA-/UVB-Breitbandfilter, innovativer Infrarot-Technologie und Radikalschutz beugt lichtbedingten Haut- und Zellschäden effektiv vor. Ein Anti-Aging Protector schützt die kollagenen Fasern bereits in der Sonne und bewahrt die Haut vor Elastizitätsverlust und Faltenbildung. Die Rezeptur ist selbst bei hypersensibler, zu Mallorca-Akne und Allergien neigender Haut ausgezeichnet verträglich.

Der Effekt: Die Haut ist zuverlässig vor lichtbedingter Alterung und vorzeitiger Faltenbildung geschützt.

Solar Skin Shield 30 - Reviderm
© REVIDERM

50 sun protect

UVA + UVB / IR
Der Multifunktionsschutz REVIDERM sun protect+ LSF 50 mit DNA Reparatur. Enzymen sorgt für einen strahlenden Teint. Die innovative Lichtschutzformel bewahrt vor vorzeitiger Hautalterung, beugt Zellschäden und Pigmentflecken vor. Die leichte Textur des Bi-Gels ist frei von Emulgatoren, Duft- und Farbstoffen und dadurch ideal auch bei vorgeschädigter, unreiner oder sensibler Haut, bei Lichtallergien wie z.B. Mallorca-Akne oder nach medizinischen Behandlungen wie Laser, chemisches Peeling, etc.. Es gibt keinen Weißel- oder Okklusions-Effekt.

Sun Protect 50
© REVIDERM

Einzigartig ist der Multifunktonsschutz:

  • High Protection gegen UV- und Infrarotstrahlung durch photostabile Filter und langzeitstabile Antioxidantien.
  • Wasserfester Präventivschutz vor lichtbedingten Zell-Schäden
  • Zellschutzkonzept: DNA Reparatur Enzyme (Micrococcus Lysate),
    liposomal verkapselt, zur Unterstützung der DNA Reparaturkapazität der Zellen und Erhaltung gesunder Haut.
  • Vor Austrocknung während der Sonnenbestrahlung schützt der hohe Anteil an Hyaluronsäure und sorgt für geschmeidige, durchfeuchtete Haut.
  • Prävention von Lichtdermatosen (z.B. Mallorca Akne) durch den Verzicht auf Emulgatoren, Duft- und Farbstoffen.

invisible sun oil spray SPF 50

Transparentes Sonnenöl für den Körper mit Licht- und Infrarot-Schutz (LSF 50)
Die Lichtschutz-Formel mit UVA-/UVB-Breitbandfilter, innovativer Infrarot-Technologie und Radikalschutz beugt lichtbedingten Haut- und Zellschäden effektiv vor. Vitamin E als Zellschutzvitamin fördert den antioxdativen Effekt. Die leichte, ölige Rezeptur zieht schnell ein und ist selbst bei hypersensibler, zu Mallorca-Akne und Allergien neigender Haut ausgezeichnet verträglich. Der Effekt: Die Haut ist zuverlässig vor lichtbedingter Alterung geschützt.

invisible sun oil spray
© REVIDERM

after solar repair

Kühlende After-Sun-Emulsion mit Repair-Komplex. Ectoin mit Multifunktionsschutz aktiviert die natürlichen Reparatur-Prozesse der Zellen, regeneriert Sonnenschäden und beugt lichtbedingter Hautalterung vor. Hyaluronsäure spendet intensiv Feuchtigkeit und ein Cooling-Komplex kühlt und beruhigt die Haut nach dem Sonnenbad. Der Effekt: Sonnenstrapazierte Haut ist spürbar ausgeglichen, entspannt und regeneriert sich schneller. Auch bei Rasurbrand hervorragend geeignet.

After Sun - Reviderm
© REVIDERM

Tagespflege

Das Out Fit für den Tag!

Tagsüber nimmt die Haut ihre Schutzfunktion wahr, aber auch sie benötigt vor allem Schutz vor

  • schädigenden Umwelteinflüssen
  • Feuchtigkeitsverlust
  • Sonneneinstrahlung.

Tagespflegen enthalten spezifisch wirkende Aktivstoffe, um die Schutzbarriere der Haut zu stabilisieren, sie zu schützen, aktiv zu durchfeuchten oder übermäßigen Talg und Glanz zu reduzieren. Ob die Haut eine Creme, ein Fluid oder eine Geltextur als Tagespflege benötigt, hängt entscheiden von der Hautanalyse, den Jahreszeiten und Ihrem Life Style ab.

Je nach Hauttyp, Hautzustand und Hautbedürfnis wird ein individuell passendes Pflegeprodukt gewählt aus der entsprechenden Produktlinie gewählt.
Mehr zu diesem Thema können Sie unter der Rubrik Hautverständnis lesen.

Hauttyp

Normale Haut:

Bei der normalen Haut sind alle Hautfunktionen im Gleichgewicht. Also der Idealtyp was die Hautbeschaffenheit angeht. Definiert durch ausgewogene Vorgänge bei der Produktion von Talg und schützenden hauteigenen Lipiden, der Regeneration, der Abschuppung, der Durchblutung und dem Feuchtigkeitshaushalt. Das gesamte Erscheinungsbild wirkt ebenmäßig. Die Haut hat feine Poren, besitzt Leuchtkraft, spannt nicht und ist unempfindlich.
Allerdings sollten Sie auch bei der normalen Haut einige Regeln beachten, um Ihre körpereigene Schutzhülle in gutem Zustand und in Balance zu erhalten.

Trockene Haut:

Bei der trockenen Haut sind die Hautfunktionen im Ungleichgewicht. Die Fachbegriff lautet: Sebostase. Das verursacht Spannungsgefühle sowie Juckreiz. Die Haut ist feinporig, rau bis rissig, spröde, neigt zu Schuppen. Trockene Haut ist wenig, widerstandsfähig. sehr empfindlich und tendiert zu Ekzemen.
Damit sie gut geschützt ist und wieder an Geschmeidigkeit gewinnt, versorgen die Produkte von REVIDERM© die trockene Haut von der Reinigung bis zur Spezialpflege mit rückfettenden, intensiv durchfeuchtenden und beruhigenden Wirkstoff-Komplexen, die sie sanft in die Balance bringen.

Feuchtigkeitsarme Haut:

Bei der trockenen Haut sind die Hautfunktionen im Ungleichgewicht. Feuchtigkeitsarme, dehydrierte Haut produziert zwar ausreichend Lipide (hauteigenen Fette), stellt aber zu wenig Feuchtigkeit (Natural Moisturizing Factor NMF ) bereit und ist nicht in der Lage, die Feuchtigkeit ausreichend zu binden. Deshalb spannt die Haut stark, ist nicht ausreichend geschützt, reagiert schnell empfindlich, bildet früh Fältchen und neigt zu Grießkörnern (auch Milien genannt).

Das Plus: Sie zeichnet sich durch ein ebenmäßiges Hautbild mit feinen Poren aus und zeigt selten Unreinheiten.
Die Produktlinie „Hydration“ von REVIDERM© bietet ein lösungsorientiertes Programm, um die Hydro-Balance der Haut und damit auch das Wohlbefinden nachhaltig wiederherzustellen.

Fettige Haut:

Bei der fettigen Haut sind die Hautfunktionen im Ungleichgewicht. Sie produziert ausreichend Feuchtigkeit und gleichsam zu viel Talg. Fettige Haut zeichnet sich durch große Poren und Verhornungsstörungen aus. Grund dafür sind hyperaktive Talgdrüsen.

Es gibt zwei Ausprägungen:

  • Seborrhoe sicca: das stumpf-trockene Hautbild mit festsitzenden Mitessern, Schuppen und erhöhter Empfindlichkeit
  • Seborrhoe oleosa: die ölig-glänzende Form mit entzündlichen Unreinheiten und Neigung zur Akne.

Die Produktlinie „PURITY“ von REVIDERM© reguliert gezielt die unterschiedlichen Ausprägungen fettiger Haut mit effizienten Wirkstoff-Kombinationen und bringt sie wieder ins Reine. Eine Pflege im System.

Unsere Produkte für die Tagespflege:

© REVIDERM

Hautreinigung

Waschen Sie Ihren Kaschmirpullover mit einem Kochwaschmittel?

Nein, dann verstehen Sie auch warum Reinigungsprodukte, die wichtigsten Produkte, also die entscheidende Basis, in der Hautpflege sind. Ohne die Haut auszutrocknen (wash out Effekt), ohne die Hautbarriere zu zerstören.

Die Basis für eine gesunde und schöne Haut fängt mit den Reinigungsprodukten an. Je nachdem ob die Haut ölig, trocken, unrein, gereizt oder sensibel ist, steht ein geeignetes Reinigungsprodukt und ein passender Toner zur Wahl. Der Toner perfektioniert die Reinigung, indem er ausgleichend wirkt, Kalkrückstände des Leitungswassers entfernt, die Haut klärt, beruhigt und befeuchtet sowie die Poren verfeinert.

Übersicht der Reinigungsprodukte:

  • Reinigungsmilch
  • Reinigungsgel
  • Reinigungsschaum
  • Reinigungsöl
  • Toner
  • Augen Make-up Entferner

Nicht ratsam: Feuchte Kosmetiktücher, Mikrofasertücher und Mizellenwasser.

Wir empfehlen ein Reinigungsritual in 2 Schritten:

Morgens um die Haut von Giftstoffen und Abfallprodukten des Stoffwechsels aus der Nacht zu befreien. Die Haut ist nachts sehr aktiv im regenerativen Bereich! Reinigungsprodukt auftragen, einmassieren und gründlich mit einem Schwämmchen abwaschen. Anschließend den Toner auf ein trockenes Wattepad geben und zügig auftragen. Der Toner verbleibt auf der Haut. Lassen Sie die Haut trocknen bevor Sie weitere Produkte auftragen.

Abends um die Haut von Schmutz (Schweiß, Talg, Feinstaubpartikel u.ä.), Partikel durch Elektrosmog (Computer, Handy und Co.) und Make-up zu befreien. Reinigungsprodukt auftragen, einmassieren und gründlich mit einem Schwämmchen abwaschen. Anschließend den Toner auf ein trockenes Wattepad geben und zügig auftragen. Der Toner verbleibt auf der Haut. Lassen Sie die Haut trocknen bevor Sie weitere Produkte auftragen.

Unsere passenden Produkte

© REVIDERM